Facebook Instagram Twitter
Menü

Tierische Weihnachten im Zoo Hoyerswerda

Bei schönem Wetter trifft sich gefühlt ganz Sachsen auf dem Parkplatz an der Teschenstraße. Diesen Eindruck erwecken die Nummernschilder, welche die nahen und fernen Herkunftsorte der Zoobesucher verraten. Der Zoo von Hoyerswerda besticht deutschlandweit mit seinem ganz eigenen Charme und führt in seiner Entstehung auf eine recht simple Idee zurück.

Der damalige Museumsdirektor Günter Peters siedelte im Schlossgraben Enten und Schwäne an. Aus den Volieren und Gehegen im ehemaligen Schlosspark wuchs über die Jahre ein sechs Hektar großes Gelände und begründet die unmittelbare Nachbarschaft von Schloss und Zoo.

Engagierte Kunst- und Tierfreunde

Seit der offiziellen Eröffnung 1959 beteiligten sich die Bürger/innen der Stadt und engagierten sich stark beim Ausbau und der Verschönerung. Immer mehr Tiere und Gehege kamen hinzu. Dank Günter Peters, selbst leidenschaftlicher Maler, nahm auch die Kunst eine bedeutende Rolle in diesem entstehenden Park ein. Regelmäßige Künstlersymposien hinterließen bis heute ihre Spuren.

Welches Kind dieser Stadt hat noch nicht auf der Bronzeplastik „Die Ziegengruppe“ von Dorothea von Philipsborn gesessen? Die abgegriffenen Ohren des Zickleins zeugen von diesem sehr beliebten Fotomotiv, schon zu Zeiten bevor es Selfies und soziale Medien gab. Knapp dreißig weitere Kunstwerke prägen das Erscheinungsbild unseres Zoos.

Ebenso elementar gestaltete sich der Arten- und Naturschutz im Zoo Hoyerswerda. Bemühungen, auch bedrohte und seltene Arten zu bewahren, gelingen im Bereich der Nachzüchtung immer häufiger. Und Zoobesucher lernen allerhand über die Tiere, die Arbeit der Einrichtung und die Bedeutung des Arten- und Naturschutzes. 1994 erhielt der Tiergarten die offizielle Anerkennung als wissenschaftlich geleiteter Zoo.

Der 1991 gegründete Förderverein vereinte 38 interessierte „Tiergartenfreunde“, die den Zoo gemeinsam finanziell und personell unterstützen. Bis heute konnte der Verein den Zoo mit einer Million Euro unterstützen, eine beachtliche Leistung und große Hilfe für die
tägliche Arbeit. Seit 1999 zeichnet die Stadt Hoyerswerda bürgerliches Engagement mit der Günter-Peters-Ehrennadel aus und hält das Andenken an den Begründer des Zoos in Ehren. 2019 erhielt der Verein der Zoofreunde selbst diese besondere Würdigung.

Erdmännchen im Zoo Hoyerswerda
Zoofreunde Hoyerswerda in weihnachtlicher Stimmung
Tropenhaus im Zoo Hoyerswerda

Blitzlichtgewitter in Hoyerswerda

Ob jung, ob alt, ob groß, ob klein – bewerben konnte sich bis 03.06.2020 jeder Verein! Im Rahmen eines professionellen Foto-Shootings des Stadtmarketings entstanden 12 originell kunstvolle Teamaufnahmen von 12 ausgewählten Vereinen der Stadt Hoyerswerda. 12 Mannschaften, Vereine, Bands oder Clubs erstrahlen auf dem Wandkalender 2021 unseres Marketingvereins im Hochglanzformat, so auch der Verein Zoofreunde Hoyerswerda e. V. (Dezember 2021).

Blitzlichtgewitter-Fotograf Torsten Kellermann

Was würdest du beruflich machen, wenn du an keinerlei Verpflichtungen gebunden wärst? Dieser Frage stellte sich Torsten Kellermann vor gut 10 Jahren und wagte den Sprung ins kalte Wasser, um seinem Traumberuf als Fotograf nachzugehen.
Zur Story: Wittichenauer springt ins kalte Wasser

Zahlreiche Sanierungen, Neuerungen und Umbauten, wie zum Beispiel das Tropenhaus, die Pinguin- oder Leopardenanlage begleiteten die Zoofreunde. Auch zum Frühjahrs- und Herbstputz packen sie gemeinsam an.

Den Zoo Hoyerswerda als Attraktion im Lausitzer Seenland zu erhalten, erweitern und bekannt zu machen steht im Mittelpunkt ihres Schaffens. Ob Tiere oder Besucher – wie Familien, Kindergartengruppen, Schulklassen oder Senioren – jeder fühlt sich im Zoo Hoyerswerda wohl.

Der Verein fungiert als Ansprechpartner für Arten- und Naturschutzprojekten mit Schulen und Kindertagesstätten. Zwei Arbeitsgemeinschaften, für Kinder im Alter ab 12 Jahren sowie für Grundschulkinder zählen bereits zum festen Bestandteil der Zoogestaltung.

Vereinssprechstunde für Interessierte

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen, ob als Mitgliedschaft für Einzelpersonen, Lebensgemeinschaften, Familien oder Firmen. Der kostenfreie Eintritt dreimal im Jahr in den Zoo ist mit einer Mitgliedschaft ebenso verbunden wie eine Einbindung in die Veranstaltungen, Führungen und Exkursionen sowie das lohnenswerte Gefühl, sich für die weitere Entwicklung und den Erhalt von Hoyerswerdas Glanzstück zu engagieren. Der Zoo Hoyerswerda ist eine einzigartige Kultur-, Bildungs-, Forschungs- und Erholungseinrichtung – ein Gewinn für das Lausitzer Seenland.

Unser Zoodirektor Eugène aus Holland

etabliert in Hoyerswerda mit Charme und Visionen einen beliebten geoZOO
Jesus-Echsen in Hoyerswerda
Umweltschutz im Zoo Hoyerswerda
Fotograf Torsten Kellermann aus Wittichenau Hoyerswerda
Familie in Hoyerswerda

Familie & Freizeit

Für Familien ist Hoyerswerda inmitten des Lausitzer Seenlandes ein wahres Paradies. Erleben Sie spannende Freizeitangebote für Groß und Klein.

HOYERSwerlebtda

Rubrik: HOYERSwer(lebt)da?

Es sind die Bewohner/-innen von Hoyerswerda, die das ebenso einzigartige wie charmante Stadtbild auf vielfältige Art und Weise prägen. Also: HOYERS wer lebt da?

Mitmachstadt Hoyerswerda

Die Initiative vernetzt Zivilgesellschaft, Kommune und Wirtschaft optimal, um Hoyerswerda ideenreich weiterzuentwickeln. Das Projekt lebt vom engagierten Mitmachen der Bürger/innen.

Piktogramm entspannt in Hoyerswerda

Wellness und Entspannung

Entfliehen Sie dem Alltag und genießen Sie kulinarische, der Seele wohltuende sowie naturnahe Genussmomente. Wählen Sie Ihre Relaxe-Angebot zum Übernachten.

Radwege und Radtouren durch die Lausitz

Radtouren im Lausitzer Seenland

Idyllische Landschaften und bezaubernde Orte entdecken Sie am besten mit dem Fahrrad. Planen Sie Ihre Traum-Radtour entlang des Lausitzer Seenlandes.

Hoyerswerda für Freizeitsport auf und am Wasser

Sonne, Strand und viel Wasser

Direkt vor den Stadttoren eröffnet sich das Lausitzer Seenland. Ob Wassersport, Baden oder Relaxen - tauchen Sie ein in die größte künstlich geschaffene Wasserlandschaft Europas.